Über Robin Stevensons Jugendroman „Der Sommer, in dem ich die Bienen rettete“

Wie cool ist eigentlich die Rettung der Honigbiene? Wolf hat es nicht leicht: Der Zwölfjährige lebt in einer Patchworkfamilie, die ältere Stiefschwester Violet ist pubertätsbedingt dauerhaft misslaunig und die kleine Schwester Whisper hört irgendwann einfach auf zu sprechen. Als ob das nicht schon schwierig genug wäre, beschließt seine Mutter Jade die Welt zu retten: Bereits … Über Robin Stevensons Jugendroman „Der Sommer, in dem ich die Bienen rettete“ weiterlesen

Über Jutta Neuschäfers Kinderbuch „Herr Lupus. Eine Weihnachtsgeschichte“

Weihnachtsbräuche aus Hundesicht. Oder weshalb das Jesuskind im Körbchen landet Den kleinen griechischen Straßenhund Lupus (mit seinem aparten Fleck über dem linken Auge) haben die Leser dieses Blogs bereits in Jutta Neuschäfers Buch „Herr Lupus. Vom großen Glück eines kleinen Straßenhundes“ kennengelernt. Der Kleine hat sich in seinem neuen Zuhause in Deutschland gut eingelebt und … Über Jutta Neuschäfers Kinderbuch „Herr Lupus. Eine Weihnachtsgeschichte“ weiterlesen

Über Peter Hacks und Klaus Ensikats Gedicht-Band für Kinder „Der Flohmarkt“

„Ach, Signor, noch eine Strophe“ „Ach Signor, noch eine Strophe Voll Gefühl! Und ich stehe auf dem Hofe, Dideldumtü, auf dem Hofe, Ha, und spiel.“ Peter Hacks Gedichtsammlung „Der Flohmarkt“ ist ein Klassiker. Erstmals 1964 veröffentlicht, wurde sie 2001 von Klaus Ensikat neu illustriert. Jetzt liegt eine Neuausgabe vor, die ich mit großer Freude gelesen … Über Peter Hacks und Klaus Ensikats Gedicht-Band für Kinder „Der Flohmarkt“ weiterlesen

Über Klaas Verplanckes Kinder-Kunst-Buch „Magritte und sein Apfel“

Kann ein Apfel Kunst sein? René Magritte liebte Hunde. Vor allem schwarze Spitze. Mir sind keine Bilder bekannt, auf denen er einen Spitz oder einen anderen Hund porträtierte. Das ist schade. Das Kinder-Kunst-Buch von Klaas Verplancke möchte ich meinen Lesern aber dennoch nicht vorenthalten: zwar keine schwarzen Spitze, aber dafür grüne Äpfel, weiße Wolken und … Über Klaas Verplanckes Kinder-Kunst-Buch „Magritte und sein Apfel“ weiterlesen

Über Sean Taylors und Jean Julliens Kinderbuch „Superkauz. Meister der Verkleidung“

Ein komischer Kauz hat Hunger Um Mitternacht, wenn alles dunkel ist zischt Superkauz hungrig durch die Nacht. Superkauz ist ein seltsamer Kauz: Um sein Jagdglück zu vergrößern tut er etwas, was Käuze im Allgemeinen nicht tun: Er verkleidet sich. Als Karotte, als Mutterschaf, sogar als Vogeltränke. Das ist trickreich, führt aber nicht zum gewünschten Erfolg. … Über Sean Taylors und Jean Julliens Kinderbuch „Superkauz. Meister der Verkleidung“ weiterlesen

Über Peter Hacks‘ und Klaus Ensikats Kinderbuch „Jules Ratte“

"Selber lernen macht schlau" „Ein Kind mit Namen Jule Janke Sah eines Morgens, blaß vor Schreck, Es warn in ihrem Bücherschranke All die gelehrten Bücher weg.“ Jule steht nun mir nichts, dir nichts vor zwei Fragen: Was ist aus all ihren Büchern geworden? Was soll sie ohne ihre Bücher anfangen? Das Kinderbuch über Jule Janke … Über Peter Hacks‘ und Klaus Ensikats Kinderbuch „Jules Ratte“ weiterlesen

Über Barbara Kehls Kinderbuch „Lupo. Ein Wolfssommer“

Abschied vom "bösen" Wolf Wer hat Angst vorm „bösen“ Wolf? Jedenfalls nicht die Kinder, die Barbara Kehls Kinderbuch „Lupo“ gelesen haben. Die „Hauptperson“ des Buches, Lupo, ist einer von mehreren kleinen Wolfswelpen, die in freier Natur aufwachsen. Barbara Kehl schildert die großen und kleinen Abenteuer von Lupo und seinen Geschwistern Graustirn und Gelbpfote. Die Geschichte … Über Barbara Kehls Kinderbuch „Lupo. Ein Wolfssommer“ weiterlesen