Über Unda Hörners biografischen Roman „Am Horizont der Meere“.

Gala Dalí; Mehr als nur Salvador Dalís Muse. Im Schatten ihrer berühmten Männer stand sie nie: Gala Éluard Dalí. Geboren wurde die berühmte Muse der Surrealisten 1894 (oder 1893 oder 1895, so genau weiß man es nicht) als Helena Dmitrijewna Djakonowa in Russland. Unda Hörner zeichnet in ihrem detailreichen Roman „Am Horizont der Meere“ das … Weiterlesen Über Unda Hörners biografischen Roman „Am Horizont der Meere“.

Über Tim Krohns Roman „Julia Sommer sät aus“

Menschliche Regungen im Geschosswohnungsbau Es ist eine beneidenswert sympathische Hausgemeinschaft, an der uns Tim Krohn in seiner Reihe „Menschliche Regungen“ teilhaben lässt. „Julia Sommer sät aus“ ist der dritte und (hoffentlich nur vorläufig) letzte Band der Romanserie, die mit „Herr Brechbühl sucht eine Katze“ begonnen hat. Zur meiner Rezension geht es hier entlang… Das „Menschliche-Regungen-Projekt“ … Weiterlesen Über Tim Krohns Roman „Julia Sommer sät aus“

Über M.R.C. Kasasians Kriminalroman „Mord in der Mangle Street“

Ein Fräulein vom Lande in der großen Stadt Als alleinstehende Frau hat man es nicht einfach im prüden England des viktorianischen Zeitalters. Undenkbar, dass eine junge Frau einfach alleine ein selbstbestimmtes Leben führt. Da hilft auch ein ordentliches Vermögen nicht. March Middleton weiß ein Lied davon zu singen. Nach dem Tod ihres Vaters muss die … Weiterlesen Über M.R.C. Kasasians Kriminalroman „Mord in der Mangle Street“

Über Kaspar Panizzas Alpenkrimi „Hüttenkatz“

Klassentreffen mit Frau Merkel Die älteren von uns kennen es vielleicht: Ein Klassentreffen nach Jahrzehnten liefert so manchen Sprengstoff. Aber muss es gleich so zur Sache gehen, wie beim 30jährigen Abiturtreffen von Kommissar Steinböck? Nach einem feuchtfröhlichen Abend auf einer idyllischen Berghütte sind zwei seiner Klassenkameraden tot und einer ist verschwunden. Der überlebende Rest der … Weiterlesen Über Kaspar Panizzas Alpenkrimi „Hüttenkatz“

Über Linda Wolfgrubers und Anna Rottensteiners Kinderbuch „Eissterne im Sommer“

Wenn Schnee die Welt verändert Wenn Schnee plötzlich die Welt verändert, ist das nicht nur wunderschön, sondern manchmal auch ganz schön unheimlich. Die vertraute Welt ist mit einem Mal weiß und lautlos. Wenn das Ganze dann auch noch mitten im Sommer geschieht, kann man sich schon etwas gruseln. Klara passiert genau das: Sie verbringt im … Weiterlesen Über Linda Wolfgrubers und Anna Rottensteiners Kinderbuch „Eissterne im Sommer“

Über Felix Francis Kriminalroman „Champion“

Rivalen der Rennbahn Ich erzähle nichts Neues, wenn ich sage, dass der Profi-Pferderennsport ein hartes Geschäft ist. Verstöße gegen Tierschutzauflagen, Doping und viel, viel Geld. Das ist die Realität hinter einer Kulisse von gepflegtem Grün, Damen mit extravaganten Kopfbedeckungen, rassigen Pferden und kühnen Jockeys in knallbunten Leibchen. Dass es hinter dieser illustren Kulisse aber so … Weiterlesen Über Felix Francis Kriminalroman „Champion“

Francis Neniks und Sebastian Stumpfs Buch „Seven Palms“

Schöner Wohnen am Pazifik: Thomas Manns Villa in Pacific Palisades Thomas Manns Jahre in Amerika waren alles andere als leicht. Darüber berichten sein Tagebuch und seine Briefe. Das Literaturarchiv in Marbach hatte 2019 ein Ausstellung zum Thema (zur Internetseite des Literaturarchivs geht es hier entlang) veranstaltet und Ulrich Raulff und Ellen Strittmatter haben ein lesenswertes … Weiterlesen Francis Neniks und Sebastian Stumpfs Buch „Seven Palms“

Über Ulrich Raulffs und Ellen Strittmatters Buch: “ Thomas Mann in Amerika“

Ein Exil am Pazifik Es waren 14 schwere Jahre, die Thomas Mann in Amerika als Exilant verbrachte. Bereits nach der Bücherverbrennung 1933 – die Thomas Manns Bücher zwar verschonte, der die Bücher seines Bruders Heinrich und seines Sohnes Klaus jedoch zum Opfer fielen – dachte der Nobelpreisträger von 1929 darüber nach, Deutschland ins Exil zu … Weiterlesen Über Ulrich Raulffs und Ellen Strittmatters Buch: “ Thomas Mann in Amerika“

Tim Krohns Roman „Herr Brechbühl sucht eine Katze“

Über das Glück, in einem Mietshaus zu leben Ach ja, die lieben Nachbarn. Wer kennt sie nicht, die Geschichten über kleinliche Nachbarschaftsnörgeleien, erbitterte Streitigkeiten um Putzwoche und Mülltrennung, eskalierende Konflikte um nächtliche Musik und spielende Kinder. Darüber kann man herrlich schreiben, Leser sind einem sicher. Tim Krohn (Jahrgang 65), in Nordrhein-Westfalen geboren und in der … Weiterlesen Tim Krohns Roman „Herr Brechbühl sucht eine Katze“

Über P.B. Vauvillés Paris-Krimi „Dunkle Nächte auf Montmartre“

Ein Jazzgitarrist auf Mördersuche Paris im August: Es schieben sich Touristenströme durch die Gassen von Montmartre. Die Einheimischen nehmen Reißaus und flüchten aus der überfüllten Stadt. Aber im Viertel rund um das Cabaret „Narcisse“ gibt es noch so etwas wie das authentische Pariser Leben: Kleine Geschäfte, Kneipen, schräge Vögel, Musiker und Künstler. Einer von Ihnen … Weiterlesen Über P.B. Vauvillés Paris-Krimi „Dunkle Nächte auf Montmartre“