Über das Büchlein „Die Faultier-Challenge“ und Hansi Trompkas kleinen Bildband „Faule Hunde“

Ein doppeltes Hoch der Faulheit. Ich habe es schon immer gewusst: Von Tieren kann man viel lernen. Euphorische Freude zum Beispiel oder einhundertprozentige Hingabe an das, was man gerade macht; also Dinge wie Rennen, Fressen oder Schnuppern. Heute möchte ich zwei Büchlein vorstellen, die uns eine weitere tierische Fähigkeit vorstellten: Faulheit. Das Schöne bei Tieren … Über das Büchlein „Die Faultier-Challenge“ und Hansi Trompkas kleinen Bildband „Faule Hunde“ weiterlesen

Über Iris Anemone Pauls Bilderbuch „Polka für Igor“

Ein Zirkushund erzählt aus seinem Leben Olas Tante sammelt. Schöne Dinge, traurige Seemänner und struppige Hunde an Bushaltestellen. Auf diesem Weg kommt Igor in ihr Leben, als junger Hund. In Iris Anemone Pauls reich illustrierten Buch „Polka für Igor“ ist Igor allerdings schon ein gereifter älterer Herr. Meistens schläft er.  „Er träumt über der Sofalehne … Über Iris Anemone Pauls Bilderbuch „Polka für Igor“ weiterlesen

Über Katrin Stangls Büchlein „Die Hauskatze ist selten eine weiße“.

Von Katzen, Cowboys und Trakula. Gleich 21 Autorinnen und Autoren sind am „Tollen Heft Nr. 48“ beteiligt. Katrin Stangl hat Kindertexte aus 100 Jahren gesammelt und in „Die Hauskatze ist selten eine weiße“ zusammengestellt und mit eigenen Grafiken illustriert. Da schreiben Kinder über Feen im Märchenwald, gelbe Tannenbäume, Cowboys, Quallen, Insekten, Ochsen und andere Tiere. … Über Katrin Stangls Büchlein „Die Hauskatze ist selten eine weiße“. weiterlesen

Über Anne Maria Braunes Bilderbuch „Schnorchelnde Schafe und andere Tierhobbys“.

Was machen Tiere eigentlich in ihrer Freizeit? Wer hat sich schon einmal Gedanken darüber gemacht, was Krokodile eigentlich im Urlaub unternehmen? Oder Giraffen am Sonntag? Oder auch Elefanten an ihrem freien Nachmittag? Nun: Anne Maria Braun hat ihre Fantasie auf die Reise geschickt und ist bei ihren Recherchen auf einige ungewöhnliche Tierhobbys gestoßen. Dass Schafe … Über Anne Maria Braunes Bilderbuch „Schnorchelnde Schafe und andere Tierhobbys“. weiterlesen

Über Benjamin Flouws Bilderbuch „Die goldene Funkelblume“.

Für kleine Botaniker und solche, die es werden wollen. Es braucht schon etwas Mut, ein Kinderbuch über einheimische Bäume und Blumen zu verfassen. Schließlich stehen Blumen und anderes Grünzeug nicht gerade am oberen Ende der Skala, was das Interesse von Kindern angeht. Benjamin Flouws Buch „Die goldene Funkelblume“ könnte das aber ändern. Bei Kindern ab … Über Benjamin Flouws Bilderbuch „Die goldene Funkelblume“. weiterlesen

Über Gérard Lo Monacos Pop-up-Buch „Das Karussell der Tiere“.

Hereinspaziert, hereinspaziert! Natürlich bin ich gegen Wildtiere im Zoo und in Vergnügungsparks. Da bin ich ziemlich kompromisslos. Eine Ausnahme mache ich allerdings bei Gérards Lo Monacos liebevoll gestalteten Pop-up-Buch. Fuchs, Krokodil, Känguru, Nilpferd und Co: Alle steigen in ein Karussell ein und scheinen dabei viel Freude zu haben. Der Künstler Lo Monaco stammt aus Buenos … Über Gérard Lo Monacos Pop-up-Buch „Das Karussell der Tiere“. weiterlesen

Über Pengs lyrisches Bilder-Buch „Kurt, der Bär, ist viel zu ……!“

„Frank, der Hund, lebt ziemlich bunt!!" Ein Tierbilderbuch für kleine Poeten? Ein klarer Fall für den Kinderbuch-Bereich meines Hunde-Literaturblogs. Mit 17 kurzen Gedichten führt Peng Kinder an das Reimen heran: Die Kurzgedichte sind nämlich nicht ganz fertig, so dass man das passende Reimwort erst suchen muss. Damit das nicht zu schwierig ist, hilft der Autor … Über Pengs lyrisches Bilder-Buch „Kurt, der Bär, ist viel zu ……!“ weiterlesen