Über Pengs lyrisches Bilder-Buch „Kurt, der Bär, ist viel zu ……!“

„Frank, der Hund, lebt ziemlich bunt!!“

Ein Tierbilderbuch für kleine Poeten? Ein klarer Fall für den Kinderbuch-Bereich meines Hunde-Literaturblogs. Mit 17 kurzen Gedichten führt Peng Kinder an das Reimen heran: Die Kurzgedichte sind nämlich nicht ganz fertig, so dass man das passende Reimwort erst suchen muss.

Damit das nicht zu schwierig ist, hilft der Autor und Illustrator Peng  einem auf die Sprünge und gestaltet für jedes Gedicht eine Tierzeichnung. Seine Zeichnungen sind bunt, lustig und skurril. So erfindet er -neben vielen anderen verrückten Tieren, einen übergewichtigen Bären in roten Stöckelschuhen, einen spaghettifressenden Pudel und ein träges Huhn im Bikini. Munter reimt sich „Bär“ auf „schwer“; „Pudel“ auf „Nudel“ und „Huhn“ auf „tun“.

Kinder im Kindergartenalter haben Spaß daran, die passenden Reimwörter ausfindig zu machen der. Manchmal sind die Begriffe etwas knifflig zu finden (so muss bei „Nil“, dem Schlussreim auf „Krokodil“, vielleicht ein Erwachsener etwas assistieren) oder lassen mehrere Lösungen zu (heißt die trachtentragende Gans nun „Hans“ oder „Franz“?) Aber gerade da, wo die Endreime nicht so eindeutig sind, kommt die kindliche (und hoffentlich auch die erwachsene) Kreativität in Schwung. Gemeinsam kann man sich neue Tiere mit passendem Reim ausdenken oder die den vorgegebenen Gedichtlücken mit lustigen anderen Begriffen füllen. Da reimt sich auf „kurz“ schon einmal „Furz“.

Die Idee, Kinder schon vor dem Lese- und Schreibalter an Reime und Wortspielereien heranzuführen gefällt mir sehr gut. Peng, der gemeinsam mit seinem Kollegen Hu die Kleckskunst „Hirameki“ entwickelt hat, ist nicht nur ein sehr witziger Zeichner und Illustrator. Peng liefert mit „Kurt, der Bär“ wie auch mit dem Hirameki-Projekt Anstöße ohne Berührungsängste die eigene Schöpfungskraft auszuprobieren. Dafür bin ich sehr dankbar.


Abbildung Cover: Rechte beim Verlag


Zum Buch:

-Anzeige/Partnerlink-

Peng: Kurt der Bär ist viel zu ……!

Lustige Tiergedichte für kleine Poeten

Verlag Antje Kunstmann, München 2018.

Durchgängig farbig illustriert.

36 Seiten. 12 Euro.

ISBN 978-3-95614-239-0