Über Klaas Verplanckes Kinder-Kunst-Buch „Magritte und sein Apfel“

Kann ein Apfel Kunst sein?

René Magritte liebte Hunde. Vor allem schwarze Spitze. Mir sind keine Bilder bekannt, auf denen er einen Spitz oder einen anderen Hund porträtierte. Das ist schade. Das Kinder-Kunst-Buch von Klaas Verplancke möchte ich meinen Lesern aber dennoch nicht vorenthalten: zwar keine schwarzen Spitze, aber dafür grüne Äpfel, weiße Wolken und schwarze Melonen.

Fliegende Hüte, schwebende Äpfel, Hühnereier. René Magritte schuf Traumwelten, in denen er naturgetreue Darstellungen einfacher Alltagsgegenstände zu komplexen, surrealistischen Kompositionen machte. Der belgische Autor und Illustrator Klaas Verplancke unternimmt in seinem Buch Magritte und sein Apfel eine Reise in Magrittes künstlerische Welt.

Das Besondere an diesem Buch: Es ist für Kinder konzipiert. Verplancke wählt einen ungewöhnlichen Weg, Magrittes Sujet-Wahl zu erschließen: Er stellt ihn als Maler dar, der zwar weiß, wie man malt, aber nicht, was er malen soll. Magritte kann nicht schlafen und sitzt morgens vor seiner weißen Leinwand – bis ihn irgendwann endlich ein Apfel inspiriert: Magritte träumt davon ein Maler zu sein, „ein Maler, der Äpfel malte“.

Meine komplette Rezension gibt es auf literaturkritik.de

Eine Leseprobe gibt es hier: Leseprobe


Abbildung Cover: Rechte beim Verlag

Beitragsabbildung: https://www.biography.com/people/rené-magritte-9395363


Zum Buch:

— Anzeige / Partnerlink —

Klaas Verplancke: Magritte und sein Apfel.
Übersetzt aus dem Englischen von Kati Hertzsch.
Diogenes Verlag, Zürich 2017.
32 Seiten, 20,00 EUR.
ISBN-13: 9783257021400

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s