Über Steven Pauls kulinarischen Roman „Der grosse Glander“

Schreiben geht durch den Magen

stevan_paul_2016_2_300dpi

Das Erste, was Gustav Glander in seinem Leben wahrnimmt, ist das Geräusch und der Geruch von Spiegeleiern und brutzelndem Speck. Dieses sinnliche Erlebnis des Neugeborenen bleibt nicht ohne Folge: weiter…

Foto: Steven Paul. © Andrea Thode, http://www.mairisch.de. Dieses Bild ist wahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. Es wird als Bildzitat gemäß § 51 UrhG (deutsches Urheberrechtsgesetz) ausschließlich zur inhaltlichen Erläuterung genutzt.

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s