Über Bernd Franzingers Kaiserslautern-Krimi „Pilzsaison“

„Eröffnet ist die Pilzsaison“ Im Pfälzerwald endet mein herbstlicher Ausflug in die Welt des Regio-Krimis. Nach Wiesbaden (Hundswut), Aschaffenburg (Weinmordrache) und München (Montezjuwelen) nun ein Pilzkrimi aus Kaiserslautern. Man könnte bei dem Titel „Pilzsaison“ einen Giftmord erwarten: Brave, kleine Ehefrau tötet tumben Ehemann mittels eines leckeren Pilzrisottos samt Safran und frisch geriebenem Parmesan. Weit gefehlt: … Über Bernd Franzingers Kaiserslautern-Krimi „Pilzsaison“ weiterlesen

Über Susanne Kronenbergs Wiesbaden-Krimi „Hundswut“

Niedliche Welpen, üble Geschäfte Ein Hunde-Krimi aus Wiesbaden? An diesem Buch komme ich natürlich vorbei, ohne es zu lesen und zu rezensieren: Zum einen ist Susanne Kronenbergs Buch über illegalen Welpenhandel ein „gefundenes Fressen“ für jeden Hunde-Freund. Zum anderen erhoffe ich mir (als waschechte weil gebürtige Wiesbadenerin) von einem Krimi aus der Kur- und Landeshauptstadt … Über Susanne Kronenbergs Wiesbaden-Krimi „Hundswut“ weiterlesen

Über Manfred Baumanns Kräuter-Kurzkrimi-Sammlung „Blutkraut, Wermut, Teufelskralle“

Petersilie, Suppenkraut wächst nicht nur im Garten Es ist ein Gemeinplatz: Frauen morden traditionell gerne mit Gift und Männer greifen lieber zu Schusswaffe, Messer und im Notfall auch zur Axt. Der weibliche Griff zum Gift entspricht auch dem gängigen Klischee, nachdem Frauen sich am Herd eher zuhause fühlen als vor dem Werkzeugschrank. Was liegt näher, … Über Manfred Baumanns Kräuter-Kurzkrimi-Sammlung „Blutkraut, Wermut, Teufelskralle“ weiterlesen

Über Ingrid Nolls Spionage-Krimi „Halali“

Romeo trifft Fräuleinwunder  Die Romane von Ingrid Noll sind eine verlässliche Größe im deutschen Krimigenre. Ihren ersten Roman „Der Hahn ist tot“ legte Ingrid Noll (Jahrgang 1935) 1991 vor. Seitdem veröffentlichte sie in regelmäßigen Abständen ihre Krimis, in denen Nolls Heldinnen in allergrößter Normalität so manchen Störenfried aus ihrem Lebensweg räumen. „Halali“ ist ihr 14. … Über Ingrid Nolls Spionage-Krimi „Halali“ weiterlesen

Über Dorothy Parkers Gedichtband „Denn mein Herz ist frisch gebrochen“

„Liebe ist ein Griff ins Klo“ Dorothy Parker (*1893 als Dorothy Rothschild, †1967) galt als eine der bedeutendsten US-amerikanischen Autorinnen ihrer Zeit. Sie verfasste Kurzgeschichten, Theaterstücke und Gedichte. Es gelang ihr, in der Männerdomäne der Theaterkritik Fuß zu fassen: Sie arbeitete bei Vanity Fair als Kritikerin. Dorothy Parker war Gründungsmitglied des legendären- Algonquin Round Table, … Über Dorothy Parkers Gedichtband „Denn mein Herz ist frisch gebrochen“ weiterlesen

Über Kerstin Deckers Buch „Richard Wagner.

Mit den Augen seiner Hunde betrachtet.“ Dass Richard Wagners halsbrecherische Seeabenteuer auf Ost- und Nordsee eine wichtige Inspirationsquelle für den „Fliegenden Holländer“ waren, ist auch Nicht-Wagnerianern bekannt. Hundefreunden dürfte vor allem der Aspekt geläufig sein, dass Wagners Neufundländer-Rüde Robber mit an Bord war, als es im Sommer 1839 von Ostpreußen nach London ging. Am 19 … Über Kerstin Deckers Buch „Richard Wagner. weiterlesen

Über Sabine Vöhringers München-Krimi „Die Montez-Juwelen“

Von Schönheiten und Scheußlichkeiten Wie schon geschrieben, steht dieser Krimi-Herbst auf „Hund-im Buch“ auch im Zeichen des Regionalkrimis. Nach Kaiserslautern und Aschaffenburg ist nun München Schauplatz von Mord, Entführung und Intrigen. Dass Bayernkönig Ludwig I. ein Freund schöner Frauen war, wird spätestens dann klar, wenn man die Schönheitengalerie des Schlosses Nymphenburg durchschreitet. Eine dieser Schönheiten … Über Sabine Vöhringers München-Krimi „Die Montez-Juwelen“ weiterlesen